HOME
Willkommen
  • Gast Gast

Kürzlich gesehen
Communities
Überblick
Artikel

FHV Neuigkeiten

FH Vorarlberg startet mit Höchststand an Studierenden in das nächste Studienjahr

 

1.350 Studierende starten im Herbst an der FH Vorarlberg in ein neues Semester. Darunter sind etwa 600 Erstsemestrige, die sich in den Aufnahmeverfahren im Sommer unter den zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern durchsetzen konnten. 370 Studierende schließen ihr Studium ab und werden Mitte Oktober im Kulturhaus Dornbirn ihr Diplom entgegennehmen. „Die FH Vorarlberg leistet damit einen enormen Beitrag zur Sicherung der hohen Konkurrenz- und Wettbewerbsfähigkeit im Land“, betont Landeshauptmann Markus Wallner bei einer Pressekonferenz. „Die stetige Zunahme der Bewerbungszahlen und der Studierenden zeigt auf, dass die FH Vorarlberg ein gefragter Bildungsstandort ist“, sagt Landesrätin Barbara Schöbi-Fink.

b8b0644d93f33bbc5b1351166d9c0000.jpg

So viele Studierende gab es noch nie an der FH Vorarlberg. Der deutliche Anstieg der Studierenden von 1.287 (im Herbst 2017) auf rund 1.350 im kommenden Semester lässt sich so erklären: „Diesen Herbst starten wir mit zwei neuen Studiengängen ins Studienjahr. Weitere Studiengänge für die Zukunft sind bereits eingereicht. Das heißt, schon die jetzt fix geplanten Studienangebote werden die FH Vorarlberg nahe an 1.500 Studierende bringen“, erklärte FH-Geschäftsführer Stefan Fitz-Rankl den neuen Rekordwert. Allein im stark nachgefragten Bereich der Technik-Studiengänge wurden in den letzten Jahren fast 50 Prozent mehr Studienplätze aufgebaut.

Die Jobaussichtung sind sehr gut, betonte der Landeshauptmann: „In Summe haben gut 98 Prozent aller Absolventinnen und Absolventen der FH Vorarlberg spätestens zwei Monate nach der Sponsion eine Arbeitsstelle. Das ist ein absoluter Rekordwert.“ Knapp jeder zweite Studierende absolviert sein Studium berufsbgleitend. Jeder vierte FH-Studierende kommt aus dem Ausland.

Neue Studiengänge starten
Die FH Vorarlberg startet nun mit zwei neuen Studiengängen in den Herbst. Im Fachbereich Wirtschaft wurde das Masterprogramm mit einer Vertiefungsrichtung „Human Resources & Organisation“ ergänzt und ein komplett neuer Studiengang „International Management and Leadership“ gestartet. Als nunmehr Vollanbieter startet die FH Vorarlberg auch mit dem Bachelorstudiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“ mit 29 Studierenden. Theorie und Praxis sind hier eng miteinander verbunden. „Die theoretische Ausbildung findet an der FH Vorarlberg statt, die Praxisausbildung an der Krankenpflegeschule Feldkirch und in Pflichtpraktika in den Krankenhäusern, in Senioren- und Pflegeheimen oder in der mobilen Pflege“, erklärt Fitz-Rankl.

Wichtige und notwendige Investitionen auf Schiene
Die Wissenschafts- und Forschungsstrategie Vorarlberg 2020+ sieht bis in drei Jahren einen Ausbau des Studienangebots der FH Vorarlberg auf 1.500 Studienplätze vor. „Deshalb ist auch die bauliche Erweiterung der Hochschule in den nächsten Jahren unumgänglich“, erklärte Bildungslandesrätin Schöbi-Fink. Der geplante Ausbau, welcher in mehreren Bauabschnitten bis Ende des Jahres 2024 gesamthaft abgeschlossen werden soll, wird den Studierenden und der Forschung mindestens 5.300 Quadratmeter mehr an Nutzfläche bringen.

  • Drucken
  • Bookmark and Share
  • Artikel versenden
 

Wenn Sie anderen Mitgliedern einen direkten Link zu dieser Information schicken möchten, verwenden Sie bitte den folgenden Link:

https://community.fhv.at/?ShowLink=25127&id=2

Hier können Sie den Artikel bewerten:
Bereits bewertet
1 Bewertung
Ansprechpartner
  • Manuela Küng
    Manuela Küng